Laufwoche 2017

9. Lüchow-Dannenberger Laufwoche

Gartower Seelauf mit herausragenden Zeiten

Fünf Läufe in acht Tagen und das auf wechselndem Untergrund: auf der Bahn, am See, im Wald, auf der Straße sowie auf dem Golfplatz. Die Organisatoren von IGAS Wendland, SC Lüchow, SV Gartow und dem Golfclub an der Göhrde bieten den Langläufern ein abwechslungsreiches und in dieser Weise einmaliges Programm in den Sommerferien.

Leider sind die Teilnehmerzahlen bei weitem nicht mehr so hoch wie bei den ersten Laufwochen. Im vergangenen Jahr gab es einen grenzwertigen Tiefpunkt, der aber bei dieser 9. Laufwoche wieder deutlich getoppt wurde. Insgesamt 52 Aktive gingen beim Gartower Seelauf an den Start, wobei die Beteiligung des SVG-Vorstands als Ausrichter dieses Seelaufs geradezu beispielhaft ist, denn fast das gesamte Vorstandsteam stand auch bei stärker werdendem Regen im Einsatz.

Organisator und Teamchef Andreas Törber konnte auf die Vorsitzende Grit Wiechers und Schatzmeister Hermann Fiedler „auf der Schreibstube“ bei den Nachmeldungen zählen, Johannes Schulze unterstützte die Organisation und den Aufbau, Erika Raschke und Nicole Walther kümmerten sich um die Versorgung der Aktiven mit Getränken und Gummibärchen, H.-J. Bosselmann und sein Enkel Felix (4 J.) standen am Wendepunkt der Nachwuchsläufer/innen auf der 2.000-m-Strecke, Fritz Walther machte die Siegerehrungen und Platzwart Mirko Sommer hatte die Duschen auf dem Sportplatz vorbereitet.

DSC_0096Pünktlich um 18:30 Uhr erfolgte der Start für die Jungen und Mädchen über 2.000 m auf dem Wendepunktkurs. 15 Kids gingen bei Windstille und angenehmer Temperatur auf die quatschnasse Strecke und fanden in Felix Becker (LG Rheine-Elte) in 6:43 Min. mit einer Minute Vorsprung auf Finn Müller (TSV Schnega) ihren Sieger.

Über die 4,7 km lange Strecke siegten Jürgen Schwarz (SC Lüchow) in 18:53 Min. bzw. bei den Frauen Lea Schilling (SC Lüchow) 21:49 Min. Auf der Langstrecke mit zwei Seerunden über insgesamt 9,4 km siegte Bernd Martel (IGAS Wendland) in 37:38 Min. und war damit fast eine Minute schneller als im Vorjahr bei großer Hitze.

DSC_0216 Lokalmatador Thomas Münster kam nach 42:41 Min. als Gesamtvierter ins Ziel und übernahm damit die Führung in der Gesamtwertung der Laufwoche 2017.

Schnellste Läuferin bei der doppelten Seerunde war die Lüchowerin Jasmina Dippe, die in 46:03 Min. siegte und dabei sechs Minuten weniger brauchte als 2016!

(H.-J. Bosselmann nach EJZ vom 26.07.2017)

[Startseite] [Vorstand] [Übungszeiten] [Sparte] [Aktuelles] [Laufwoche] [Laufwoche 2017] [Impressum]